Dr. Jürgen Müller als Partner der Brandenburgischen Landwirtschaftsausstellung (BRALA) verabschiedet.

Am vergangenen Wochenende verabschiedete Wolfgang Jung, Vorsitzender des Pferdezuchtverbandes Brandenburg-Anhalt e.V.,  Dr. Jürgen Müller, Landstallmeister a.D., als offiziellen Partner der BRALA.

Drei die für die Kontinuität der deutschen Pferdezucht stehen: v.l.n.r. Landstallmeister a.D. Dr. Jürgen Müller, Geschäftsführerin Regine Ebert und der zu künftige komm. Landstallmeister Uwe Müller. Fotos ©Björn Schroeder

Im Beisein von Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger und Geschäftsführerin der Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse) Regine Ebert würdigte Jung Dr. Müller für seine Verdienste in der Pferdezucht. Gleichsam begrüßte er, dass mit Uwe Müller, der auf Nachfolgerregelung in Form des kommissarischen Landstallmeisters seinen Dienst antritt, die Kontinuität für die deutsche Pferdezucht gesichert ist.

Weiter lesen...

 

Gute Erfolge in Altlüdersdorf

Nachdem die Reitschüler der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule vor einer Woche in Dallgow alle Qualifikationsspringen für den Ludger-Beerbaum-Cup gewonnen hatten, waren sie am vergangenen Wochenende in Altlüdersdorf nicht viel weniger erfolgreich. Hier waren es eher die Dressurreiter, die hervorstachen. So gewann Jeanette Hagemeier (Spezialkl. 7) sowohl die E-Dressur mit "Daylight Star" und der Note 7,8 als auch die A*-Dressur mit der Wertnote 8,0. In letztgenannter Prüfung belegten Lena Ströger (Spezialkl. 7) und Maria Naomi Klag (Spezialkl. 9) die Plätze sechs und neun. Außerdem gewann Leo-Alexander Weiffenbach (Kl. 6) mit "Cassius Clay" und der Note 7,2 eine A*-Dressur, in der M. N. Klag Dritte wurde und L. Ströger Siebte.

Wochenende mit tollen Turnierergebnissen!

Am letzten Wochenende wurde nicht nur der Fohlennachwuchs im Hauptgestüt gefeiert, auch die Bereiter stellten Deckhengste und Verkaufspferde auf mehreren Turnieren vor. Der beachtlichste Erfolg gelang dabei wohl Gestütswärterin Stephanie Fiedler, die den 8- jährigen Quaterback Sohn DSP Quadroneur zu seinem ersten Sieg in einer Dressurprüfung der Klasse S führte. Beim Dressurturnier in Teupitz gewann dieses Paar auch die Dressurprüfung der Klasse M. In Forst qualifizierte GOW Martin Wißenbach den Landbeschäler DSP Chetlag zum Bundeschampionat der sechsjährigen Springpferde und GOW Christian Lehmann siegte mit seinem Stationshengst Let's Go v. Levistano im mecklenburgischen Eldena in einer Springpferdeprüfung. Glückwunsch von dieser Stelle auch an Laura Strehmel die mit ihrer Stute DSP Lucie, Platz 3 im "Preis der Besten" belegte.

In Forst qualifizierte GOW Martin Wißenbach den Landbeschäler DSP Chetlag zum Bundeschampionat der sechsjährigen Springpferde © Björn Schroeder

Neustädter Nachwuchs begeisterte beim Fohlenfrühling über 1000 Besucher

Mit Führungen, Kremserfahrten und niedlichem Neustädter Pferdenachwuchs hatte das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt am 9. Mai zum Fohlenfrühling in die Kleeblattregion eingeladen. 1000 begeisterte Besucher genossen das abwechslungsreiche Familienprogramm vor der schlossartigen Kulisse des Landstallmeisterhauses.

Bereits seit 11 Jahren öffnet das Gestüt am zweiten Maiwochende seine historischen Pforten zum Fohlenfrühling und bietet Groß und Klein die besondere Gelegenheit dem Pferdenachwuchs ganz nahezukommen. Ein Konzept, das gut angenommen wird und jährlich immer mehr Besucher begeistert.

Feierlich tauft Geschäftsführerin Regine Ebert das Stutfohlen aus der Pasadena v. Zansibar auf den Namen "Philline" ©Björn Schroeder

Weitere Impressionen vom Neustädter Fohlenfrühling folgen zeitnah.