Start ... News ... Neustädter Azubi auf Platz 3 im Bundesberufswettbewerb

Neustädter Azubi auf Platz 3 im Bundesberufswettbewerb

Unsere Auszubildende Johanna Schön trat in der vergangenen Woche mit zwei weiteren Auszubildenden aus Brandenburg die Reise zum Bundesberufswettbewerb der Fachrichtungen „Pferdehaltung und Service“ sowie „Pferdezucht“ an .Aus drei verschiedenen Hengsten den passenden Kandidaten für eine Stute auswählen und dies anschließend auch einem Kunden zu begründen, war die Finalaufgabe für die Auszubildenden der Sparte „Zucht“, die sie erfolgreich meisterte.

Johanna Schön, dritte des Bundesberufswettkampfes 2017

Insgesamt 13 Mannschaften mit 39 angehenden Pferdewirten aus ganz Deutschland maßen sich zwei Tage lang in Theorie und Praxis. Die 30 Pferdewirte der Fachrichtung Pferdehaltung und Service (H+S) mussten zunächst ihre Kompetenz in einer Dressurprüfung auf A-Niveau unter Beweis stellen. Die neun Pferdewirte der Fachrichtung Zucht (Z) hingegen mussten ein Pferd korrekt auf der Dreiecksbahn vormustern. Anschließend stand für alle die Pferdebeurteilung auf dem Programm. Am zweiten Tag folgte eine Präsentation zu einem zugelosten Pferdethema wie z.B. Fütterung, Tierschutz oder Weidemanagement. Besonders berufstypische Situationen zu bewältigen, wie beispielsweise ein Beratungsgespräch mit einem Kunden, sorgen für entsprechende Praxisnähe der Prüfung. Daher geht die Teilprüfung Beratung auch mit Faktor Drei in die Gesamtwertung ein.

Theresa Mingram vom Dressurstall Jochen Vetters aus dem Team Berlin-Brandenburg gewann das Einzelfinale der Fachrichtung „Haltung und Service“ und die Mannschaft Berlin-Brandenburg wurde gesamt sechste.