Start ... News ... Vier Verbandschampions aus der Neustädter Gestütszucht

Vier Verbandschampions aus der Neustädter Gestütszucht

Der Fokus der Neustädter Gestütsreiter bei den Landesmeisterschaften im Dressur- und Springreiten lag in diesem Jahr auf den eingebundenen Jungpferdechampionaten und Qualifikationen für das Bundeschampionat in Warendorf. Dabei spielten die vom Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt ausgerichteten Verbandschampionate eine besondere Rolle und mit 4 von 5 Titeln wurde ein phänomenales Ergebnis erreicht.

Don Royal mit Anna Weilert

So sicherte sich der Körsieger Don Royal, v. Don Juan de Hus unter dem Sattel von Anna Weilert mit der Note von 8,6 eindrucksvoll den Titel der drei- und vierjährigen Hengste. Auf dem zweiten Platz in dieser Reitpferdeprüfung kam Stephanie Fiedler mit Ben Benicio(8,3).

Die Prüfung der dreijährigen Stuten und Wallache wurde von Quaterback-Nachkommen dominiert. Hier siegte die Hauptgestütstute Papagena v. Quaterback mit Friederike Maas (8,2) vor Polaris v. Quaterback mit Stephanie Fiedler und Queenie v. Quaterback mit Vanessa Siedentopf mit jeweils der Note von 8,1.

Bei den fünf- und bei den sechsjährigen Dressurpferden standen zwei Nachkommen der Dionysos-Tochter Lavendel an der Spitze. Anna Weilert führte den fünfjährigen Quaneur v. Quadroneur und den sechsjährigen Bombastic v. Boston zum Titel des Landeschampions und qualifizierte auch beide Pferde für das Bundeschampionat in Warendorf. Dieses gelang auch Stephanie Fiedler mit DSP Quanta Costa v. Quaterback. 

Bei den Springpferden taten sich besonders die Hengste Carleyle und Cocobell hervor. Ersterer siegte mit Martin Wißenbach in einer Springpferdeprüfung der Klasse M mit 8,7, in der sich der fünfjährige Cocobell mit 8,3 unter Christian Lehmann hervorragend platzierte.