Neustädter Weihnachtsgala vor ausverkauftem Haus

Am ersten Adventswochenende strömten zahlreiche Besucher in die Graf von Lindenau-Halle um die beliebte Neustädter Weihnachtsgala zu erleben. Die großen und kleinen Gäste begleiteten die Geschichte vom letzten Einhorn mit viel Applaus und die Akteure dieser märchenhaften Show ernteten große Anerkennung.

„Das letzte Einhorn“ in der Graf von Lindenau-Halle!

Die  Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt lädt zur märchenhaften Weihnachtsshow.

Auf Hochtouren laufen derzeit die letzten Vorbereitungen für die Weihnachtsgala am 1. und 2. Dezember. So werden die letzten Kostüme angepasst und Requisiten und Bühnendekoration gefertigt. Die Neustädter Akteure begeben sich in diesem Jahr mit dem Einhorn, dem Zauberer Schmedrick, und der Räuberbraut Molly Grue auf die Suche nach den anderen Einhörnern. Diese werden in König Haggards Schloss vom dem Roten Stier gefangen gehalten. Ob es den dreien gelingt die Einhörner zu befreien und welche Gefahren sie dabei zu überstehen haben, erfährt man am Samstag und am Sonntag um 14.00 Uhr bei der Neustädter Weihnachtsgala in der Graf von Lindenau-Halle.

Springhengste erfolgreich in Neustadt

Beim Springturnier in der Graf von Lindenau-Halle überzeugten die Neustädter Landbeschäler mit zahlreichen Platzierungen. Allen voran Captain Olympic, der unter Heiko Brehmer am Sonntag einen hervorragenden zweiten Platz im S*-Springen mit Siegerrunde erreichte.