Start ... Hengstkollektion ... nach Alphabet ... Andy Pur VDM Z - NEU!

Andy Pur VDM Z - NEU!

v. Aktion Pur Z - Tinka´s Boy

Zangersheide | Fuchs | geb. 2014 | WH: 164 cm

LN: BEL015Z55674214

Z.: Fam Bruggeman, Lokeren, Belgien | B.: Joris de Brabander, Sint-Niklaas, Belgien

Anerkannt: Deutsches Sportpferd, Mecklenburg-Vorpommern

Station: Neustadt (Dosse)

Decktaxe: 550 € 

Deckeinsatz: Frischsperma

WFFS-Status: negativ

Ergebnis HLP: 50 TT springbetonte Endnote 8,16

Aktion Pur Z

Ars Vivendi

Acord II

Zerzie

Parodie

Pilot

Galathe

Handy van HD

Tinka´s Boy

Zuidpool

Esprit

Candy

Nabab de Reve

Anna v. Etretat

Mit Andy Pur VDM Z bieten wir Ihnen einen genetischen Edelstein mit großer Perspektive.

Andy Pur VDM Z wurde 2017 für das belgische Studbook SBS gekört. Seine Hengstleistungsprüfung absolvierte er  im Herbst 2018 in Adelheidsdorf, dort wurden seine Leistungsbereitschaft, sein sehr vermögendes Springen bei guter Manier und seine hohe Rittigkeit besonders hervorgehoben. Die Springveranlagung ist in seinem internationalen Pedigree bestens abgesichert. Sein Vater Aktion Pur Z war unter Judy Ann Melchior international hoch erfolgreich, bevor er in die Zucht ging, aus seinen ersten Jahrgängen konnte er bereits 4 gekörte Söhne stellen. Die Mutter Handy van HD ist international erfolgreich bis 1,60m unter Mclain Ward und Alberto Michan. Mit dem bis 1,35m erfolgreichen Pikap de Muze stellte sie einen weiteren gekörten Sohn. Der Muttervater Tinka’s Boy erreichte unter dem Sattel von Markus Fuchs (SUI) 26 internationale Grand Prix Siege, zudem gewannen sie  Einzel und Team Silber bei der EM 1999 in Hickstead, Team Bronze bei der EM 2003 in Donaueschingen, Team Silber bei Olympia 2000 in Sydney und das Weltcupfinale 2001 in Göteborg.

Die Großmutter Candy gewann 2013 unter dem Sattel von Pieter Devos den mit einer Millionen Dollar dotierten CSI5* Großen Preis von Calgary und ist zudem Mutter von 8 S-erfolgreichen Nachkommen. Und auch Nabab de Reve war in internationalen Springen hoch erfolgreich, er  gehörte mit Philippe Lejeune zum Team, das bei den Weltreiterspielen 2002 in Jerez Bronze gewann und brachte  so erfolgreiche Pferde wie Reveur de Hurtebise, London, Valentina van’t Heike, Walnut de Muze, Kashmir van’t Schuttershof und den Weltmeister Vigo d’Arsouilles.

Andy Pur VDM Z