Start ... Hengstkollektion ... TG - Angebot ... Descolari

Descolari

Hengst | LN: DE 431-3101320-10

Hannoveraner | Rappe | geb.: 28.02.2010 | WH: 168 cm

Z.: Manfred Zimmermann, Dümpelfeld | B.: Gestüt Sprehe, Löningen-Benstrup; Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)

Decktaxe: 700 € (TG 7 pro Portion) | Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Oldenburg

Station: Neustadt/Dosse

 

Pedigree:

Desperados

De Niro

v. Donnerhall

Das vollständige Pedigree können Sie einsehen bei:

 

 

Wie Musik

v. Wolkenstein II

Waica

Weltmeyer

v. World Cup I

Leica

v. Legat

 

Der 1. Reservesieger der Süddeutschen Körung 2012, steht auch in diesem Jahr mit seinem topaktuellen Blut den Züchtern des  Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts zur Verfügung. Der lackschwarze Sohn des Desperados begeisterte zu seiner Körung die Kommission und das Publikum mit erstklassigen Bewegungen und dem Habitus eines Hauptbeschälers. Kadenziert im Trab, stets bergauf in der Galoppade und mit gelassenem Schritt, sowie einem Freispringen, welches lobende Erwähnung fand.

Seinen Veranlagungs- und den 70 Tage-Test absolvierte er mit sehr guten Noten für seine Bewegungsqualitäten und einem außerordentlichem Reitkomfort. Leistungsbereitschaft, Charakter und Konstitution wurden ebenfalls mit Idealnoten von 8,50 und besser bedacht. Die Turniersaison 2015 schloß Descolari mit Erfolgen in Dressurpferdeprüfungen der Klasse L ab. Mit zunehmender Ausbildung kommt immer mehr sein ausgeprägtes Talent für die versammelnden Lektionen zum Vorschein. Daraus resultiert auch eine rege Nachfrage prominenter Dressurställe, zur weiteren sportlichen Nutzung dieses Hengstes. 

Descolari liefert in Serie bewegungsstarke und typvolle Fohlen, wie zb. die Reservesiegerin des Fohlenchampionats 2015 in Neustadt (a.d. Poesie III v. Brentano II) und aus der Zucht v. M. Lemme, Iden die 6. platzierte des Brillantringes 2015. Beide Fohlen mit Tageshöchstnote 9,5 für die Bewegung.

Der Vater Desperados gehört nach seinen Erfolgen mit Christina Sprehe zu den besten Dressurpferden der Welt. Er ist Vizeeuropameister 2015, Mannschaftsweltmeister und Bronzemedaillengewinner 2014 ,Goldmedaillengewinner der Europameisterschaft in Herning/Dänemark 2013 und Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 2012 in der Mannschaft. Mittlerweile liegt seine Lebensgewinnsumme bei mehr als 400 000 € und einem Zuchtwert Dressur von 137 Punkten. Dessen Vater De Niro, unumstrittener Vererber mit 196 erfolgreichen Nachkommen in Dressuren der Klasse S und über 2 Millionen Euro Gewinnsumme der Nachkommen. Descolari ist über Desperados und seine Mutter auf den großen Weltmeyer ingezogen, dieser ist ein prägendes Element der weltweiten Dressurpferdezucht, mehr als 2 Millionen Euro verdienten die Kinder dieses Stempelhengstes im Turniersport.

 

HLP I 70-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 7,68; Dressur: 7,70; Springen: 7,38

 

 

  

 

 

©Björn Schroeder