Start ... News ... Hengstparaden mit Orchesterbegleitung

Hengstparaden mit Orchesterbegleitung

Gestern informierten die Geschäftsführerin Regine Ebert und Landstallmeister Uwe Müller die Vertreter der Presse über den Stand der Vorbereitungen der Hengstparaden  und stellten dabei interessante Programmneuheiten vor.

Das Landespolizeiorchester Mecklenburg-Vorpommern, zu Gast am 14. und 21. September.

Ganz besonders stolz ist man im Gestüt auf die Verpflichtung des Landespolizeiorchesters Mecklenburg-Vorpommern, das am 14. und 21. September live zu den Programmpunkten spielen wird. Und nicht nur während der Hengstparade werden die rund 30 Musikerinnen und Musiker das Ohr der Gäste erfreuen, sondern bereits um 11.30 Uhr ein halbstündiges Platzkonzert am Paradeplatz geben. Christof Koert, der Leiter des Orchesters, stimmte sich gestern bei den Trainingsterminen mit den Aktiven ab und versprach eine stimmungsvolle musikalische Untermalung.

Mit den Vorbereitungen der Hengstparade sei man auf einem guten Weg, so Landstallmeister Uwe Müller, lediglich am Feinschliff wird derzeit noch gearbeitet. Das aktive Training beginnt in der Regel 4 Wochen vor dem ersten Termin, die Choreografie  für die „Große Dressurquadrille“ reift bei Sattelmeister Axel Schicketanz bereits seit dem Oktober des letzten Jahres. Wie wichtig die Verknüpfung in die Region ist, betonten Geschäftsführerin Regine Ebert und Andreas Heidrich vom Kooperationspartner Autohaus Füllgraf in Neuruppin. Das Autohaus ist nur einer von vielen Partnern die das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt nicht nur bei der Hengstparade unterstützen. Unterstützt werden die Neustädter 2019 auch von den eingeladenen Showgästen. Da wären zum einen die stärksten Kaltblüter Brandenburgs.

Das Holzrücker-Team Kaufmann gehört zu den wenigen Betrieben, die ihr Geld mit dem Handwerk des Holzrücken verdienen. Sie werden die Hengstparade mit 16 Kaltblütern in 7 verschiedenen Anspannungen bereichern. Direkt von der Weltmeisterschaft der Islandpferde kommt die Quadrille des Landesverbandes Berlin-Brandenburg und Rasanz und Nervenkitzel versprechen die „Wilden Amazonen“ und die Ponygespanne des Reit- und Fahrvereins Krumke. Jeden Samstag ab 10.00 Uhr lädt das Haupt- und Landgestüt zum Flanieren auf das Veranstaltungsgelände ein. Das zahlreiche kulinarische Angebot, die Stallführungen, die Kunsthandwerker und die musikalische Begleitung am 14. und 21. September durch das Polizeiorchester Mecklenburg-Vorpommern versprechen Kurzweil bis zum Paradebeginn um 13.00 Uhr.

Veranstalter: Stiftung Brandenburgischen Haupt- und Landgestütes Neustadt (Dosse)
Datum: Samstag 14., Samstag 21. und Samstag 28. September  2019
Uhrzeit: Ab 10:00 Uhr Einlass, Paradebeginn  13:00 Uhr
Ort: Paradeplatz Landgestüt,  Havelbergerstrasse 20, 16845 Neustadt (Dosse)

Hengstparaden als Tagesveranstaltung
Bereits drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn sind alle Gäste herzlich willkommen, um das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt bei Führungen, einer Kremserfahrt oder bei einem Spaziergang zu genießen. Am 14. und 21. September Platzkonzert mit dem Polizeiorchester Mecklenburg-Vorpommern (11.30 – 12.00 Uhr) Die Kinder können sich derweil beim Ponyreiten oder Schminken und Basteln vergnügen. Für alle die mit der Bahn kommen ist ein Shuttleverkehr vom und zum Bahnhof Neustadt eingerichtet. Abfahrt: 10.40, 11.40 und 12.40 Uhr, Rückfahrt: 17.15 und 18.15 Uhr

Ticketbestellung:
Ticketpreise: Sitzplätze  ab 20 €. Tickets können montags bis freitags von 08.00 bis 16.00 Uhr unter der Telefonnummer 033970-5029-533 oder online unter www.reservix.de bestellt werden.
Gerne auch per Email an info@neustaedter-gestuete.de mit Kartenwünschen, Anschrift und Telefonnummer.

Stehplätze: 12 € / 6 € ermäßigt (nur an der Tageskasse)