Start ... News ... Jahrgangsbester Lehrling erneut aus der Stiftung

Jahrgangsbester Lehrling erneut aus der Stiftung

124 Pferdewirte und 16 Pferdewirtschaftsmeister trafen sich letzten Freitag in Warendorf zur festlichen Stensbeck- und Graf von Lehndorff-Feier, um sich für ihre guten Prüfungsleistungen auszeichnen zu lassen. Dabei wurde Meike Kelpin aus der Ausbildung der Stiftung als bundesweit Jahrgangsbeste in der Fachrichtung Zucht (Notendurchschnitt 1,0) besonders geehrt.

Mit der Stensbeck-Plakette in Bronze - Fachrichtung klassische Reitausbildung wurden aus Neustadt Lina Hagemeier und Maria Haberl und mit der Graf von Lehndorff-Plakette in Bronze Meike Kelpin, Christina Hentrich, Nele Pönicke, Johanna Schön und Jonas Böhm ausgezeichnet. Damit haben 7 von 8 Auszubildenden der Stiftung 2019 ihre Prüfung mit Auszeichnung bestanden.

Die Stensbeck- bzw. Graf-von-Lehndorf-Plakette erhalten alle Pferdewirte (Bronze) und Pferdewirtschaftsmeister (Silber), die ihre Prüfung mit exzellenten Noten bestanden haben. Die Stensbeck-Plakette erinnert an Oskar Maria Stensbeck (1858-1939), einen der besten Ausbilder seiner Zeit. Georg Graf von Lehndorff (1833-1914), einer der bedeutenden Landstallmeister der Preußischen Gestütsverwaltung und bedeutender Kenner des Vollblutpferdes, ist Namensgeber der zweiten Plakette, die die Leistungen der Pferdewirte und Meister in den beiden Bereichen Pferdehaltung und Service sowie Pferdezucht belohnt.

Die Jahrgangsbesten der jeweiligen Ausbildungsgänge wurden erstmals von der Bundesvereinigung der Berufsreiter ausgezeichnet – mit einer Pferdedecke mit der Aufschrift „Jahrgangsbester 2019“.