Start ... News ... "Menschen und Pferde in Preußen"

"Menschen und Pferde in Preußen"

Am Pfingstsonntag lädt die Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt wieder zu einer einstündigen Führung in das Hauptgestüt ein.

Diese steht ganz im Zeichen der 230-jährigen Tradition des Gestütes und berichtet unter dem Motto „ Menschen und Pferde in Preußen“ von besonderen Pferden und verdienstvollen Persönlichkeiten aus der Gestütsgeschichte. Geführt wird durch die Neustädter Gestütschronistin Ulrike Lutz, die wie kaum jemand anderes mit der Geschichte und den Geschichten um das Gestüt vertraut ist. Von ihr kann man erfahren wie Napoleon mit der Neustädter Gestütszucht in Berührung kam, warum  die Pferde für das „Reiten in der Schule“ in einer „Anstalt“ untergebracht sind und was Seidenraupen und Weinbergschnecken mit demm Gestüt zu tun haben.

Die Reise durch die Zeit beginnt um 14.00 Uhr am Landstallmeisterhaus im Hauptgestüt und kostet pro Person 7,50 €.