Start ... News ... Ministerbesuch im Hauptgestüt

Ministerbesuch im Hauptgestüt

Bildungsministerin Britta Ernst und Finanzminister Christian Görke besuchten heute die Stiftung „Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt“ in Neustadt (Dosse).

Die Minister Britta Ernst und Christian Görke mit der Geschäftsführerin Regine Ebert

Die Ministerin und der Minister waren nach Neustadt gekommen, um dem Amt Neustadt einen Fördermittelbescheid in Höhe von 4,5 Millionen Euro für den Neubau der Prinz-von-Homburg Schule zu übergeben. Im Vorfeld informierten sich beide im Hauptgestüt bei der Geschäftsführerin Regine Ebert über anstehende Projekte und die aktuelle Lage der Stiftung. In dem Gespräch betonte Minister Görke die wichtige Rolle des Haupt- und Landgestütes für die Regionalentwicklung in Nordwest Brandenburg. Als  Arbeitgeber mit zahlreichen Synergieeffekten in den Bereichen Pferdewirtschaft, Gastronomie, Hotellerie und  Zulieferer und als Kooperationspartner zur Sicherung der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe, insbesondere mit dem Projekt „Reiten in der Schule. Letzteres würdigte auch Ministerin Ernst, die die enge Verflechtung zwischen Schule und Gestüt und die dadurch entstandene bundesweite Ausstrahlung lobte. Die Spezialklassenschüler werden während des Schulneubaus Klassenräume auf dem Landgestüt beziehen, so dass der Unterricht weiterhin eine enge Verbindung zu Internat und Trainingsgelände beibehält. Die Spezialklassenschüler der neuen 7. Klasse können zudem ab 04.08.2019 mit einem Pensionsplatz ihres Sportpartners im Gestüt rechnen. Die touristische Belebung der Region durch mehr als 35.000 Gästen bei zahlreichen Veranstaltungen, die Rolle als Kooperationspartner der Graf von Lindenau-Halle sowie die hervorragende Arbeit im Bereich der Fachkräftesicherung, insbesondere der Aus- und Weiterbildung wurden bei dem Gespräch hervorgehoben. Im Anschluss stand noch eine Besichtigung des Landgestütes an, bevor es zünftig mit dem Kremser zur Übergabe des Fördermittelbescheides zur Prinz-von-Homburg-Schule ging.