Start ... Veranstaltungen ... Hengstpräsentation

Große Hengstpräsentation

16. FEBRUAR 2019 ι 14.00 Uhr

Das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt präsentiert  am 16. Februar  seine Deckhengste in der  Neustädter Graf von Lindenau-Halle. Ab 14.00 Uhr können sich die Züchter auf die Auftritte der talentierten Youngster und der  bewährten Beschäler freuen.

Dabei locken die Neustädter mit interessanten neuen Hengsten.  Aus  Holstein kommt mit Lirano das etablierte  Levisto Z-Blut nach Neustadt zurück und mit dem S-erfolgreichen Cornetino v.  Cornet Obolensky, ein Hengst mit überzeugender Nachzucht. Ebenfalls neu  im Angebot ist der leistungsgeprüfte  Zangersheider  Andy Pur VDM Z v. Action Pur  Z, der prämierte Kaskado v. Kasanova de la Pomme und der mit Markus Brinkmann international erfolgreiche Ailton v. Arpeggio.  Alvalon v. Askari hat u.a. mit dem S*** erfolgreichen Al Pacino seine Vererbungskraft schon bewiesen und unterstützt 2019 seinen bekannten Vater. Mit dem Süddeutschen Vizechampion Benedetto Ragazzo v. Bombastic  und dem Belantis-Sohn Bela Bartok beziehen zwei  bereits leistungsgeprüfte  Junghengste  ihre Beschälerboxen. Für den Millennium- Sohn Macron und Don Baron v. Benetton Dream steht erst noch der Veranlagungstest im April an. Beide zeigen sich aber am 16.02. schon einmal dem Publikum.

Die Hauptbeschäler und Elitehengste  Askari und Quaterback genießen dank der Erfolge ihrer Nachzucht internationales Interesse. Hengste wie Casskeni II,  Vulkato, DSP Don Royal und  Ben Benicio rücken wegen ihrer eigenen Erfolge und der ihrer Nachzucht immer mehr in den Fokus der Sportpferdezüchter. Sie und viele weitere werden in einem kurzweiligen Programm um die Züchtergunst buhlen. Kommentiert wird die Hengstpräsentation in bewährter Weise von Landstallmeister Uwe Müller und Experte Claus Schridde.

Ab 14.00 Uhr überträgt ClipMyHorse.TV live und stellt die Show auch anschließend in seine Mediathek.

Karten gibt es unter der 033970-5029533 oder online.

Hengstpräsentation am 16.02. 2019

Beginn: 14.00 Uhr , Graf von Lindenau-Halle