Start ... News ... Hengstparaden mit tollem Start

Hengstparaden mit tollem Start

Zur ersten Hengstparade des Jahres 2019 begrüßte das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt wieder Gäste aus ganz Deutschland und darüber hinaus. Das vierstündige Programm genoss auch Brandenburgs Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger, der betonte dass die Hengstparaden beste Werbung für das Land Brandenburg darstellen.

Der Sprung durch das Feuer - Höhepunkt der Springquadrille!

©m.schwöbel

Dem Land Brandenburg und den vielen weiteren Unterstützern dankte dann auch die Geschäftsführerin Regine Ebert in ihrer Begrüßungsrede. Das rund vierstündige Programm wurde in diesem Jahr zum ersten Mal live von einem Orchester begleitet. Das Landespolizeiorchester Mecklenburg-Vorpommern begeisterte nicht nur die Zuschauer auch die Aktiven zeigten sich begeistert von der musikalischen Unterstützung.

Mit dabei waren auch wieder eingeladene Gäste die mit starken Kaltblütern, rasanten Westernpferden und spritzigen Ponys einen interessanten Kontrast zu den mit viel Liebe und Engagement  gepflegten traditionellen Schaubildern der Gestüte bildeten. Die Besucher nutzten aber bereits im Vorfeld die Angebote wie Gestütsführung und Kremserfahrt oder flanierten auf der großen Ausstellermeile. Ein besonderes Highlight war natürlich die Buchpremiere des Bildbandes „Edle Pferde an der Dosse“.

Die vielen als Pferdemalerin bekannte Künstlerin Jana Harder aus Großderschau hat einen Bildband gestaltet in dem das Gestüt, seine Menschen, die Pferde und die umgebene Natur im Jahresverlauf zu finden sind. Der vom Förderverein des Gestütes herausgegebene Bildband fand bereits zur ersten Hengstparade regen Absatz.