Direkt zum Inhalt

TG-Produktion

Als Service für Hengsthalter bieten wir die Möglichkeit, nach Absprache und Erfüllung aller Voraussetzungen, Tiefgefriersamen von Hengsten herzustellen. Dazu muss der Hengst eine aktuelle Tierzuchtbescheinigung nachweisen können und im Rahmen einer Quarantäne den EU-Status für die Besamungsstation erhalten. Der Tiefgefriersamen kann - je nach Bedarf - für die Verwendung zur Besamung innerhalb der Europäischen Gemeinschaft eingefroren werden oder auch für die Nutzung in anderen Ländern als der EU-Gemeinschaftsländer. Dafür ist eine vom Empfängerland abhängige Vorbereitung des Hengstes erforderlich.

Nach der Einstellung wird der Hengst dann in der Station an das Springen auf das Phantom gewöhnt, soweit er dieses noch nicht kennt, und in Folge regelmäßig zur Samengewinnung abgesamt. Erfüllt das Ejakulat die Mindestanforderungen, wird es im Anschluss an die Samengewinnung in unserem Labor weiter verarbeitet und eingefroren. Wenige Tage später erfolgt eine Qualitätskontrolle des Samens durch Auftauen und Beurteilung einer Probe.

Die Anzahl der Besamungsportionen pro Sprung richtet sich nach der Qualität des Samens vor dem Einfrieren, vor allem aber auch nach dem Auftauen. Dieses ist von Hengst zu Hengst sehr unterschiedlich und liegt zwischen 4 und 15 Besamungsportionen pro Sprung. Wie viele Besamungsportionen eingefroren werden sollen können Sie bestimmen.

Der hergestellte Tiefgefriersamen kann bei uns in der Besamungsstation dauerhaft gelagert werden. Die Gebühr für die Lagerung wird jährlich abgerechnet und richtet sich nach der Menge der eingelagerten Portionen. Wir übernehmen auf Wunsch auch den weltweiten Versand, sofern der Samen den gewünschten Voraussetzungen entspricht. 

Über das detaillierte Vorgehen und die entstehenden Kosten stehen wir Ihnen gerne telefonisch beratend zur Verfügung.

Von den unten gelisteten Hengsten steht Tiefgefriersperma national und EU-weit zur Verfügung.